Bei einem Im-Ohr-System wird eine Abformung des Ohres genommen und dreidimensional gescannt.
Sodann wird unter Berücksichtigung der Anatomie, des Hörvermögens und der Handhabbarkeit ein individuelles Hörsystem
konfiguriert und gefertigt.

Bei Hinter-dem-Ohr System unterscheidet man grundsätzlich zwei Bauarten, die Winkel Hörsysteme und
Ric Systeme.
Bei Ric Systemen ist im Gegensatz zum System mit Winkel der Hörer ausgelagert.